NW News

Jetzt installieren

Ein Mann wurde verdächtigt, eine Frau beim Bitcoin-Handel um einen sechstelligen Betrag betrogen zu haben. Jetzt meldet er sich selbst bei der Polizei. - © Symbolbild: Pixabay
Ein Mann wurde verdächtigt, eine Frau beim Bitcoin-Handel um einen sechstelligen Betrag betrogen zu haben. Jetzt meldet er sich selbst bei der Polizei. | © Symbolbild: Pixabay

NW Plus Logo Bielefeld/Bünde Mann erkennt sich auf Fahndungsfoto: "Ich bin nicht der Täter!"

Die Bielefelder Polizei veröffentlichte vergangene Woche ein Foto, auf dem eventuell ein Bitcoin-Betrüger zu sehen ist. Jetzt meldete sich ein Schweizer, der selbst reingelegt wurde.

Jürgen Mahncke

Bielefeld/Bünde. Seit vergangenem Mittwoch suchte die Bielefelder Polizei nach einem Mann namens „Stefan Frei", der eventuell in einen großen Bitcoin-Betrug verwickelt sein sollte. Auch nw.de veröffentlichte ein Foto des Mannes, nach dem gefahndet wurde. Zu sehen war ein gestochen scharfes Bild des Gesuchten inklusive seines Ausweises, den er in seiner linken Hand hält. Am Wochenende hat sich jetzt nach Informationen der Schweizer Zeitung „Blick" in Zürich herausgestellt, dass die Polizei einen unschuldigen Eidgenossen aus Bern jagte...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema