Fouad Quasoo (r., Security) und Marcel Galle (ASB) informieren Wartende weit vorne in der Schlange darüber, dass sie leider gehen müssen - nach stundenlangem Anstehen. - © Sarah Jonek Fotografie
Fouad Quasoo (r., Security) und Marcel Galle (ASB) informieren Wartende weit vorne in der Schlange darüber, dass sie leider gehen müssen - nach stundenlangem Anstehen. | © Sarah Jonek Fotografie

NW Plus Logo Bielefeld Gefälschter Flyer verursacht Impf-Chaos vor Bielefelder Moschee

Einen Kilometer lang war die Schlange, Tausende Menschen aus ganz Bielefeld wollten geimpft werden. Stundenlang standen sie an. Dabei galt das Impf-Angebot zumeist anderen. Das änderte sich später.

Kurt Ehmke

Bielefeld. Impfwahnsinn in Bielefeld: Was sich vor der Moschee-Gemeinde Camii an der Ernst-Rein-Straße abspielt, ist kaum in Worte zu fassen. Gegen Corona geimpft werden sollte hier den ganzen Samstag - von 8 bis 20 Uhr. Moscheemitglieder und Nachbarn mit der Postleitzahl 33613. Eine jener neuen Aktionen, bei denen versucht wird, in Brennpunkten und Gebieten, wo Menschen schwerer zu erreichen sind, zu impfen. Mit dem Einmal-Impfstoff von Johnson. Zwischen 800 und 1.000 Impfdosen seien denkbar, hieß es bei Impfzentrum und dem ASB. Und dann das: Ein Flyer war entworfen worden, der einfach "alle Bürger" einlud.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema