0
Fotomodels des Magazin "FIN" von Kommunikationsdesigner Tom Herzog. "FIN ist eine Marke, die mit neuen Mitteln das Ziel verfolgt die eigene Sterblichkeit wieder in den Vordergrund zu bringen". - © Tom Herzog
Fotomodels des Magazin "FIN" von Kommunikationsdesigner Tom Herzog. "FIN ist eine Marke, die mit neuen Mitteln das Ziel verfolgt die eigene Sterblichkeit wieder in den Vordergrund zu bringen". | © Tom Herzog

Provokativ und kritisch Fachhochschule für Gestaltung zeigt Abschlussarbeiten ab sofort digital

Die Studienrichtungen „Fotografie und Bildmedien“, „Kommunikationsdesign“, „Mode“ und „Digital Media and Experiment“ aus dem Wintersemester präsentieren frische Perspektiven.

Heimo Stefula
22.05.2021 | Stand 22.05.2021, 12:52 Uhr

Bielefeld. Nachhaltigkeit und Diversität, Verdichtung und Entschleunigung, aber auch Leben und Tod sind einige der Themen, mit denen sich 40 Absolventinnen und Absolventen der Fachhochschule Bielefeld, Fachbereich Gestaltung, in ihren Abschlussarbeiten auseinandersetzten. Nun präsentierten sie ihre Arbeiten – ab sofort per Zoom im Netz am Bildschirm. „Einen provokativ-kritischen Kommentar zur Gegenwart", nennt es die FH in einer Mitteilung.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG