Die Heckrinder haben sich zu den tierischen Lieblingen vieler Bielefelder gemausert. - © Ingrid Ohm
Die Heckrinder haben sich zu den tierischen Lieblingen vieler Bielefelder gemausert. | © Ingrid Ohm
NW Plus Logo Bielefeld

Bielefelds idyllischstes Ausflugsziel könnte bald Naturschutzgebiet werden

Bielefelds „grünes Band“ unterhalb der Herforder Straße hat sich durch die Heckrinder-Beweidung beeindruckend entwickelt. Eine Fülle von Pflanzen und Tiere fühlen sich hier inzwischen wohl. Das zeigt das Monitoring der Biostation.

Silke Kröger

Bielefeld. Das lang gezogene „grüne Band" mit dem  mäandernden Johannisbach mittendrin, das sich unterhalb der Herforder Straße bis zum Obersee zieht, ist eine einzigartige Erfolgsgeschichte. Seit 2009 betreibt die Stadt Bielefeld hier ihr Beweidungsprojekt mit den Heckrindern, die sich über die Jahre zu vierbeinigen Lieblingen vieler Bürger gemausert haben. Nun hat sich die Biologische Station Gütersloh-Bielefeld die Entwicklung dort genauer angeschaut. Mit vielversprechendem Fazit: Besonders die Vogelwelt entspreche bereits den Kriterien für die Ausweisung zum Naturschutzgebiet...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG