Sonst das pulsierende Herz der Stadt: Der Jahnplatz ist nicht nur aufgrund der Baustelle menschenleer.  - © Sarah Jonek Fotografie
Sonst das pulsierende Herz der Stadt: Der Jahnplatz ist nicht nur aufgrund der Baustelle menschenleer.  | © Sarah Jonek Fotografie

NW Plus Logo Bielefeld Bielefeld während der Ausgangssperre: Bilder einer erstarrten Stadt

Wo es eben noch lebendig war, herrscht nach 22 Uhr Grabesruhe. Sarah Jonek hat für nw.de zu vorgerückter Stunde Plätze der Stadt fotografiert, die vertraut und doch völlig fremd wirken.

Heimo Stefula

Bielefeld. Der Hund knurrt und zieht heftig an der Leine. In Sichtweite verschwindet stumm ein Schatten unter einem parkenden Auto. Ein Marder, ein Frettchen oder nur ein Eichhörnchen? Die Wildnis erobert sich in aller Seelenruhe die Stadt zurück, denn sie ist stumm – Ausgangssperre! Wer jetzt noch unterwegs ist, muss einen triftigen Grund haben. Ein inkontinentes Haustier ist so ein Grund. Die Stille in den Häuserschluchten steht im krassen Gegensatz zu den grellen Lichtern der Großstadt. Zigarettenkippen auf dem Asphalt und ...

Jetzt weiterlesen?

Probemonat

9,90 € 0 € / 1. Monat
Unsere Empfehlung

Jahresabo

118,80 € 99 € / Jahr

2-Jahresabo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Empfohlene Artikel

NW News

Jetzt installieren