Hohe Millioneninvestitionen sind erforderlich, um in Bielefeld ausreichend bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. - © Cindy Riechau
Hohe Millioneninvestitionen sind erforderlich, um in Bielefeld ausreichend bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. | © Cindy Riechau

NW Plus Logo Bielefeld 504 Millionen Euro für neue Wohnungen - und die sollen bezahlbar sein

Die BGW soll 2.000 Wohnungen bis 2025 bauen. Doch davor stehen hohe Hürden.

Joachim Uthmann

Bielefeld. Ein enormer Kraftakt stände der 75-Prozent-Stadttochter BGW bevor, wenn sie die politischen Ziele im Wohnungsbau erreichen soll. Für 2.000 Wohnungen in den nächsten vier, fünf Jahren, die die neue rot-grün-rote Ratskoalition anstrebt, müsste die Wohnungsgesellschaft rund 504 Millionen Euro investieren, antwortet das Bauamt auf eine Anfrage der CDU im Stadtentwicklungsausschuss des Rates. Dabei würden die aktuellen Baukosten in Höhe von 3.500 Euro pro Quadratmeter inklusive Grundstück sowie eine durchschnittliche Wohnungsgröße von 72 Quadratmetern zu Grunde gelegt...

Jetzt weiterlesen?

Probemonat

9,90 € 0 € / 1. Monat
Unsere Empfehlung

Jahresabo

118,80 € 99 € / Jahr

2-Jahresabo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Empfohlene Artikel

NW News

Jetzt installieren