0
Arminen-Profi Anderson 'Luco' Lucoqui kann nicht nur kicken, sondern auch rappen. - © Sarah Jonek
Arminen-Profi Anderson 'Luco' Lucoqui kann nicht nur kicken, sondern auch rappen. | © Sarah Jonek

Bielefeld Arminia-Spieler Lucoqui rappt auf der Bielefelder Alm für die Kamera

Mit einem aufwändig inszenierten Musik-Event unter Mitwirkung von Bianca Shomburg, J.P.Fair, dem Kozma Orkestar, Connor Meister, „Luco“ Lucoqui und der Rockband Randale setzen Bielefelds Kulturschaffenden ein deutliches Zeichen.

Heimo Stefula
26.04.2021 | Stand 26.04.2021, 18:58 Uhr

Bielefeld. Mit dem Fußballspielen hat es nicht so gut geklappt am Sonntag, Arminia verlor verdient in Mönchengladbach. Aber ihre Heimspielstätte, die Schüco-Arena, erlebte zeitgleich ein Aufbäumen der hiesigen Kulturlandschaft mit einem aufgezeichneten Konzert, das auf der Internetseite der „Kulturcookies“ ausgestrahlt wurde. Einer der torlosen Arminen-Elf im Borussia-Park tanzte auf beiden Hochzeiten: Linksverteidiger Anderson Lucoqui, aber der Reihe nach.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG