Beschwerden über den LEG-Konzern gibt es immer häufiger - und viele wollen die miserablen Zustände in den Wohnungen nicht mehr hinnehmen. - © Symbolbild: Pixabay
Beschwerden über den LEG-Konzern gibt es immer häufiger - und viele wollen die miserablen Zustände in den Wohnungen nicht mehr hinnehmen. | © Symbolbild: Pixabay

NW Plus Logo Bielefeld Wut über Mieter-Abzocke: Junge Mutter friert in ihrer Wohnung

Miserabler Wohnungszustand, dubiose Nebenkostenabrechnungen: Viele sind entsetzt über den Immobilienkonzern LEG - nicht nur im Internet formiert sich jetzt Gegenwehr.

Susanne Lahr
Lieselotte Hasselhoff

Bielefeld. Grit Hoffmann wohnt seit mehr als sechs Jahren mit ihrem Mann in Sennestadt in einer Wohnung des Wohnungsbau-Aktiengesellschaft LEG. Rund 480 Euro zahlt sie derzeit für ihre 80-Quadratmeter-Wohnung in dem Haus in der Elbeallee – zuzüglich Nebenkosten. Im Bielefeld-Vergleich ist das billig – zu billig vielleicht aus Sicht der LEG, denn die Zustände sind laut Hoffmann miserabel.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema