Gabriele Undine Meyer. - © Foto: Andreas Zobe/NW
Gabriele Undine Meyer. | © Foto: Andreas Zobe/NW
NW Plus Logo Bielefeld

Außergewöhnlicher Gedenk-Ort für Bielefelds Corona-Tote

Fast 300 Menschen sind mittlerweile in der Stadt nach einer Ansteckung mit dem Virus gestorben. Jetzt gibt es einen besonderen Platz, um an die Toten zu erinnern.

Heimo Stefula

Bielefeld. Sie sind in der öffentlichen Wahrnehmung nur eine Ziffer in der täglichen Corona-Statistik, ein unscheinbarer Strich, eine Kerbe auf einem Lineal, das immer länger wird und das in seiner erschreckenden Bedeutung kaum Beachtung findet. 295 Menschenleben hat das Virus in Bielefeld ausgelöscht – bislang! Eine Zahl die die Künstlerin Gabriele Undine Meyer nun Gesichter gegeben hat, 295 Gesichter, um an die Menschen hinter den Gesichtern zu erinnern. Denn dahinter verbergen sich Schicksale und Leidenswege, die Opfer haben Hinterbliebene und Freunde...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema