Was steckt hinter den Phantom-Buchungen im Impfzentrum? © Wolfgang Rudolf (Archiv)

[+] Sabotage im Bielefelder Impfzentrum: Polizeieinsatz

Der Fall ist mysteriös: Unbekannte haben offenbar im großen Stil Termine blockiert. Was steckt hinter den Phantom-Buchungen?

von Stefan Becker

Bielefeld. "Sabotage" nennt Impfzentrums-Leiter Theodor Windhorst die vorsätzliche Blockade von Terminen am Sonntag. Ein offenbar nicht mehr ganz Unbekannter hatte am Wochenende über Hundert Termine für Phantom-Impflinge gebucht und damit Interessierten aus den priorisierten Berufsgruppen temporär die Plätze für den ersehnten Pieks genommen, bestätigte Polizeisprecher Michael Kötter am Montagmorgen die Ermittlungen seiner Behörde.

Sofort weiterlesen?

Richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel auf nw.de freischalten
  • Günstiger Jahrespreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel auf nw.de freischalten
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert

Bereits NW+ Abonnent?

Kompletten Artikel lesen