4,50 Meter hoch steht das türkis schimmernde Wasser in der Baugrube vor dem Finanzamt. Der hohe Zementanteil verfärbt es. Per Betonpumpe wird die unterste Schicht der Sohle fürs Rückhaltebecken gegossen. Die Lkw liefern den Beton just in time. Foto: Wolfgang Rudolf - © Wolfgang Rudolf
4,50 Meter hoch steht das türkis schimmernde Wasser in der Baugrube vor dem Finanzamt. Der hohe Zementanteil verfärbt es. Per Betonpumpe wird die unterste Schicht der Sohle fürs Rückhaltebecken gegossen. Die Lkw liefern den Beton just in time. Foto: Wolfgang Rudolf | © Wolfgang Rudolf
NW Plus Logo Bielefeld

Bauarbeiten unter Wasser: Großeinsatz in türkisfarbener Grube

380 Lastwagen liefern den Beton für das neue Regenrückhaltebecken am Bielefelder Finanzamt. Die Arbeiten laufen, doch ohne Taucher wird es langsam brenzlig. Ostern soll das Becken leer sein.

Joachim Uthmann

Bielefeld. Die Schläge hört man weit. Alle drei Sekunden ein Stoß. Die Betonpumpe über der Baugrube fürs neue Regenrückhaltebecken an der Teutoburger/Ecke Ravensberger Straße schafft bis zu 100 Kubikmeter die Stunde. Zwei Tage Großeinsatz. Dann soll die unterste Schicht der Sohle liegen. Doch die wird unter Wasser gegossen. Ohne Taucher wäre das höchst brenzlig – wie eine teure Panne im Sommer 2020 zeigte. Rund 2.400 Kubikmeter Beton müssen eingefüllt werden. Produziert werden sie von den Papenburg-Betonwerken an ihrem Standort Duisburger Straße in Brackwede...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema