Genug Platz ist im Anbau des Bauernhauses, in dem Familie Meyer zur Müdehorst lebt, vorhanden. - © Andreas Zobe/NW
Genug Platz ist im Anbau des Bauernhauses, in dem Familie Meyer zur Müdehorst lebt, vorhanden. | © Andreas Zobe/NW

NW Plus Logo Bielefeld Zu neunt zu Hause: So meistert eine Bielefelder Großfamilie den Lockdown

Reportage: Zu neunt wohnt, lernt und arbeitet die Familie Meyer zur Müdehorst derzeit unter einem Dach. Diese Ausnahmesituation fordert alle heraus.

Julia Lichtnecker

Bielefeld. "Mamaaaa, was soll ich hier in Sachkunde machen?" Mit Zettel in der Hand kommt Ida in die Küche gestürmt. Mutter Kerstin nimmt den Zettel, den ihre Tochter mitgebracht hat entgegen und schaut kurz darauf. Und antwortet dann: "Ah ja, da ist Elternhilfe gefragt. Moment, ich komme gleich." Doch nicht nur die achtjährige Ida muss von Kerstin Meyer zur Müdehorst betreut werden. Alle ihrer sieben Kinder sind derzeit zu Hause. Kita, Schulen, Unis - alles geschlossen. Zu neunt wohnt, lernt und arbeitet die Großfamilie derzeit unter einem Dach, dazu kommen noch zwei Hunde und eine Katze...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.