Kinder beim gemeinsamen Sport. Ein Bild aus besseren Tagen. - © picture alliance/dpa
Kinder beim gemeinsamen Sport. Ein Bild aus besseren Tagen. | © picture alliance/dpa
NW Plus Logo Bielefeld

Soziale Abstinenz und Bewegungsmangel: Wie die Corona-Krise Kinder krank macht

Fachleute und Eltern schlagen Alarm: Kinder und Jugendliche sitzen im Shutdown viel zu lange vor PC, Handy und TV. Die Folgen des Bewegungsmangels können gravierend sein.

Heike Krüger

Bielefeld. Der Befund ist alarmierend, obgleich wohl zu erwarten: „Laut aktueller Studien bewegen sich Kinder und Jugendliche in der Corona-Pandemie weniger und verbringen deutlich mehr Zeit vor Bildschirmen als im vergleichbaren Zeitraum der Vorjahre", stellt die Paderborner Kindheits- und Jugendforscherin Prof. Miriam Kehne nach Auswertung nationaler Daten fest. Hinter der nüchternen Bilanz stehen viele Einzelfälle: Kinder, deren längster Fußweg im wochenlangen Homeschooling gerade mal vom Handy bis zum Laptop reicht. Anschließend vielleicht zur Lieblingsserie am Fernseher...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG