Bielefelder Sparkassenkunden horten 5,9 Milliarden Euro auf Konten. - © Symbolbild: Pixabay
Bielefelder Sparkassenkunden horten 5,9 Milliarden Euro auf Konten. | © Symbolbild: Pixabay
NW Plus Logo Bielefeld

Bielefelder Sparkassenkunden horten 5,9 Milliarden Euro auf Konten

Das Geldinstitut veröffentlichte jetzt eindrucksvolle Zahlen - offenbar wird in der Stadt regelrecht gebunkert. Aber: Das "Geldparken" kostet.

Sebastian Kaiser

Bielefeld. Corona hat im letzten Jahr offenbar viele Bielefelder daran gehindert, ihr Geld auszugeben. Allein bei der Sparkasse stiegen die Einlagen der Kunden 2020 um 500 Millionen Euro auf 5,9 Milliarden Euro an. Das meiste Geld liegt auf Girokonten und Sparbüchern. Doch wer zu viel Geld hortet, muss dafür zahlen. „Parken kostet", sagt Jennifer Erdmann, Vorstandsmitglied des kommunalen Instituts. Zinsen Negativ-Zinsen gibt es bundesweit bei zahlreichen Banken, auch bei der Sparkasse...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema