Das Jobcenter in Bielefeld. - © Andreas Zobe
Das Jobcenter in Bielefeld. | © Andreas Zobe

NW Plus Logo Bielefeld Bielefelder Ex-Mitarbeiter kritisiert Jobcenter-System

Schwerfällig, empathielos und darauf aus, vorzeigbare Statistiken hinzubekommen: So beschreibt der ehemalige Angestellte die Behörde. Die Agentur wehrt sich gegen die massiven Anschuldigungen.

Ansgar Mönter

Bielefeld. Das Jobcenter wird seinen Ansprüchen nicht gerecht. Das ist die Kernaussage von Herbert Sternizke-Vinke. Er hat 15 Jahre lang dort gearbeitet. Seine Zeit in der Behörde hat er mit Eintritt in den Ruhestand nun in einer 15-seitigen Bilanz resümiert und intern veröffentlicht. Dabei spart er nicht mit Kritik. Von der Führung des Jobcenters gibt es Widerspruch – und zum Teil Zustimmung. Die Idee war es 2005, vor allem Langzeitarbeitslose besser in die Arbeitswelt zu integrieren. Deshalb wurden Jobcenter gegründet, angebunden an die Arbeitsagentur sowie den Kommunen...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.