Anna Nolte arbeitet als Krankenpflegerin. Einen Corona-Bonus hat sie nicht bekommen. Das fand eine Freundin so ungerecht, dass sie ihr 200 Euro abgab. - © Wolfgang Rudolf
Anna Nolte arbeitet als Krankenpflegerin. Einen Corona-Bonus hat sie nicht bekommen. Das fand eine Freundin so ungerecht, dass sie ihr 200 Euro abgab. | © Wolfgang Rudolf

NW Plus Logo Bielefeld "Ich habe fast geweint": Pflegerin erlebt Unglaubliches bei Corona-Prämie

Anna Nolte (26) arbeitet seit sechs Jahren im Krankenhaus. 2020 war wohl das härteste Jahr auf ihrer Station. Beim Bonus aber fiel sie durchs Raster. Und das ist der Grund.

Ariane Mönikes

Bielefeld. Anna Nolte liebt ihren Job. Nach ihrem Super-Abi (Notendurchschnitt 1,8) hatte sie zunächst Jura studiert. Das aber war nichts für sie. "Ich wolle nicht nur rumsitzen, sondern mit meinen Händen etwas tun", erzählt die 26-Jährige. Sie machte eine Ausbildung zur Krankenpflegerin und arbeitet mittlerweile seit sechs Jahren in einer Bielefelder Klinik, derzeit auf der onkologischen Station. "Mein absoluter Traum-Job", erzählt sie. "Wir sind wie eine große Familie." Auch die Nähe zu den Patienten mag sie. "Viele kommen mehrmals während ihrer Therapie zu uns", sagt sie...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

realisiert durch evolver group