Die Beamten der Ermittlungskommission StraB ermittelten bereits 2018 nach Schüssen auf zwei Stadtbahnen. Nun wurde auf einen Bus geschossen. - © Symbolfoto: Wolfgang Rudolf
Die Beamten der Ermittlungskommission StraB ermittelten bereits 2018 nach Schüssen auf zwei Stadtbahnen. Nun wurde auf einen Bus geschossen. | © Symbolfoto: Wolfgang Rudolf
NW Plus Logo Bielefeld

Bielefelder Linienbus während der Fahrt beschossen

Mit einem lauten Knall ging die Scheibe zu Bruch - die Polizei sucht Zeugen.

Jens Reichenbach

Bielefeld-Oldentrup. Vier Fahrgäste und ein Busfahrer sind am Dienstagabend, 29. Dezember, knapp einer mysteriösen Schuss-Attacke entkommen. Offenbar haben Unbekannte den Linienbus mit einer unbekannten Tatwaffe beschossen und damit Verletzungen der Insassen in Kauf genommen. Wie Polizeisprecherin Sarah Siedschlag mitteilte, war der Bus der Linie 33 um 18.42 Uhr in Richtung Sieker unterwegs, als er von der Hillegosser in die Lüneburger Straße abbog. Plötzlich hörte der Fahrer ein „Knacken", wie er es später der Polizei beschrieb...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG