Noch immer ist unklar, wie die Bezirksregierung Detmold abschließend die Umbaupläne für die Hauptstraße in Brackwede bewertet. Es fehlen weiterhin Unterlagen für die Entscheidung. - © Andreas Zobe
Noch immer ist unklar, wie die Bezirksregierung Detmold abschließend die Umbaupläne für die Hauptstraße in Brackwede bewertet. Es fehlen weiterhin Unterlagen für die Entscheidung. | © Andreas Zobe
NW Plus Logo Bielefeld

Ärgerliche Verzögerung beim geplanten Umbau der Brackweder Hauptstraße

15 Monate nach dem Erörterungstermin fehlen für eine abschließende Entscheidung immer noch Unterlagen von MoBiel und dem Amt für Verkehr. Erschütterungstests auf „Geisterbaustellen“ zur Vorbereitung.

Susanne Lahr

Bielefeld. Es wird auch 2020 keinen Planfeststellungsbeschluss für die Hauptstraße in Brackwede geben. Auf Nachfrage der NW erklärte Andreas Moseke, Sprecher der Bezirksregierung als zuständige Behörde: „Notwendige Stellungnahmen und Erläuterungen sind noch nicht vollumfänglich eingegangen." Die Bezirksregierung warte noch auf Ergänzungen und Erläuterungen sowohl der Vorhabenträgerin MoBiel als auch der Stadt Bielefeld. Für viele eine durchaus ärgerliche Verzögerung...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG