Mit "Better now" konnte Sion Jung (17) alle Coaches überzeugen. Von Mark Forster gab's einen "Hot Seat". - © ProSiebenSAT.1/Richard Hübner
Mit "Better now" konnte Sion Jung (17) alle Coaches überzeugen. Von Mark Forster gab's einen "Hot Seat". | © ProSiebenSAT.1/Richard Hübner
NW Plus Logo Bielefeld

Bielefelder "The Voice"-Kandidat ist immer noch im Rennen

Sion Jung (17) aus Bielefeld hat sein "Sing-Off" bei "The Voice of Germany" mit Bravour gemeistert. Sein Coach Mark Forster setzte ihn daraufhin auf den Hot Seat - und dann kam eine Überraschung.

Peter Heidbrink

Bielefeld. Das Sing-Off  hätte für den Bielefelder Kandidaten Sion Jung (17) bei der TV-Show "The Voice of Germany" nicht besser laufen können. Standing Ovations und großen Applaus bekam er für seinen Auftritt -  und vorerst einen von zwei "Hot Seats", einen Stuhl ins Halbfinale. Auch im Anschluss lief es wie am Schnürrchen für den Marienschüler. Entweder hielt sein Coach Mark Forster die Team-Kollegen für schwächer, oder aber der Kandidat auf dem anderen "Hot Seat" musste seinen Platz räumen. Dann kommt es zur Überraschung am Ende der Folge. Großer Cliffhanger: ...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema