0
In Sieker hat der Abriss der ehemaligen Briten-Häuser begonnen. - © Christian Weische
In Sieker hat der Abriss der ehemaligen Briten-Häuser begonnen. | © Christian Weische
Bielefeld

Die Bagger machen Platz für 88 neue Mietwohnungen im Bielefelder Osten

Der Abriss der maroden Briten-Häuser in Sieker hat begonnen. Städtisches Wohnungsbauunternehmen BGW investiert in das neue Quartier 25 Millionen Euro.

Susanne Lahr
25.11.2020 | Stand 08.12.2020, 15:29 Uhr

Bielefeld. In dieser Woche ist mit dem Abriss der Häuser an der Sperberstraße / Oldentruper Straße in Sieker begonnen worden, teilte die Bielefelder Gesellschaft für Wohnen und Immobiliendienstleistungen (BGW) mit. Auf dem dadurch frei werdenden mehr als 10.700 Quadratmeter großen Areal, das die BGW im Sommer von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) erworben hat, will sie laut Mitteilung rund 88 neue Mietwohnungen bauen.

Mehr zum Thema