0
Im Trikot des „Team Bielefeld“: Alan Boger (v.l.), Marian Schick, Dzemal Taletovic und Bastian Landgraf. Foto: Atsür - © privatfoto
Im Trikot des „Team Bielefeld“: Alan Boger (v.l.), Marian Schick, Dzemal Taletovic und Bastian Landgraf. Foto: Atsür | © privatfoto

Bielefeld Heimische Basketballer sorgen in Katar für Furore

Das Team Bielefeld erreicht bei seiner ersten World-Tour-Teilnahme im 3x3 gleich das Viertelfinale und erfreut die Fans daheim

Torben Ritzinger
22.11.2020 | Stand 23.11.2020, 10:25 Uhr

Bielefeld. Das Abenteuer Katar ist für die Bielefelder 3x3-Formation Vergangenheit. Am späten Sonntagnachmittag landeten die heimischen Profisportler wieder in Düsseldorf. Nach der Viertelfinalniederlage (7:21) am Samstag gegen den späteren Turniersieger aus Riga traten Spielertrainer Marian Schick, Dzemal Taletovic, Bastian Landgraf und Alan Boger sowie Teammanager Emre Atsür mit breiter Brust die letzten Kilometer der Heimreise Richtung Ostwestfalen an – die erste World Tour Teilnahme hat sich vollauf gelohnt.

Empfohlene Artikel

realisiert durch evolver group