Mit Klassik hat der musikalische Weg für Sion Jung (17) begonnen. Mittlerweile hat er sich dem Rap und Hip-Hop verschrieben. - © Sarah Jonek
Mit Klassik hat der musikalische Weg für Sion Jung (17) begonnen. Mittlerweile hat er sich dem Rap und Hip-Hop verschrieben. | © Sarah Jonek
NW Plus Logo Bielefeld

Bielefelder "The Voice"-Kandidat: Vom Mobbingopfer zum Show-Kandidaten

Sion Jung ist noch Schüler – will aber groß rauskommen. Er erzählt, wie die Vorbereitung auf die Battle-Runde der TV-Show lief, was er von Coach Nico Santos hält und wie sein musikalischer Weg bisher verlief. Für Jung gab es auch schwierigere Zeiten.

Peter Heidbrink

Bielefeld. In letzter Sekunde hat Sänger Nico Santos den Buzzer für den erst 17-jährigen Marienschüler Sion Jung gedrückt und ihn damit in die Battles – die nächste Runde – der Fernsehshow „The Voice of Germany" befördert. „Es war ein unbeschreibliches Gefühl. Ich war generell eigentlich sehr unzufrieden mit meiner Performance, habe viele Fehler gemacht und sehr gezittert", sagt der Bielefelder rückblickend. Am Ende zählt das Ergebnis: Er ist weiter und muss sich nun mit einem anderen Kandidaten aus dem „Team Nico" in der Battle-Runde messen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG