[+] Wahlsieg durch AfD-Stimme oder Los: In Bielefeld drohen Thüringer Verhältnisse

Zehn Bezirksbürgermeister sollen in den nächsten zwei Wochen gewählt werden – doch in einigen Vertretungen sind die Fronten so verhärtet, dass sogar die ungeliebte AfD den Ausschlag geben könnte.

von Joachim Uthmann

Bielefeld. „Es wäre ein Armutszeugnis, wenn wir Thüringer Verhältnisse kriegen“, sagt ein Beobachter und blickt mit Sorge auf die Bielefelder Politik. Denn in den nächsten zwei Wochen – trotz Corona – sollen die zehn neuen Bezirksvertretungen (BZV) die neuen Bezirksbürgermeister wählen. Und bei der Mehrheitsfindung hapert es. In einigen Gremien könnte sogar – wie im Thüringer Landtag – die Stimme der von allen abgelehnten AfD den Ausschlag geben. Oder gar das Los?

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar
Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und 40% sparen

118,80 € 69 € / 1 Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Jahrespreis

Zwei Jahre NW+ lesen
und richtig sparen

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Jahrespreis

Bereits NW+ Abonnent?

Kompletten Artikel lesen