Ramona Speiser, Thomas Retzlaff und Andrea Maertens (v. l.) vor der Montessori-Grundschule. Jetzt wollen die Eltern eine Gesamtschule gründen. - © Foto: Andreas Zobe/NW
Ramona Speiser, Thomas Retzlaff und Andrea Maertens (v. l.) vor der Montessori-Grundschule. Jetzt wollen die Eltern eine Gesamtschule gründen. | © Foto: Andreas Zobe/NW

NW Plus Logo Bielefeld "Offen für alle": Bielefelder Eltern gründen neue Schule

Ab dem Schuljahr 2021/22 soll die Montessori-Schule im Süden der Stadt an den Start gehen – dafür aber müssen sich 54 Schüler anmelden. Und es gibt noch eine Hürde.

Ariane Mönikes

Bielefeld. Sie sind keine Lehrer, sondern arbeiten als Krankenschwester oder Wirtschaftsjuristin – jetzt wollen sie eine Montessori-Gesamtschule gründen. Schon im kommenden Schuljahr 2021/22 soll sie in der Nähe der Montessori-Grundschule, die ihren Standort an der Mülheimer Straße in Brackwede hat, ihren Betrieb aufnehmen. Andrea Maertens, Thomas Retzlaff und Ramona Speiser gehören der Dreier-Spitze eines Eltern-Arbeitskreises an, der sich federführend um die Schulgründung kümmert...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group