Lea Nüsgen nutzt mit ihrem Café "Tartes und Törtchen" nun (erst einmal) bis April die Chance, das renommierte Kunsthallencafé zu bespielen. - © Sarah Jonek
Lea Nüsgen nutzt mit ihrem Café "Tartes und Törtchen" nun (erst einmal) bis April die Chance, das renommierte Kunsthallencafé zu bespielen. | © Sarah Jonek
NW Plus Logo Bielefeld

Neustart für das Bielefelder Kunsthallen-Café: Hier wird's jetzt richtig lecker

Lea Nüsgen startete 2018 in Bielefeld mit einem kleinen Törtchen-Mobil auf Wochenmärkten - nun bespielt sie eines der prominentesten Cafés der Stadt.

Kurt Ehmke

Bielefeld. Schwierige Jahre liegen hinter der Kunsthalle und ihrem Café. Nun soll das Café wieder zum Wohlfühlort werden, wie es Kunsthallen-Sprecherin Anne Kaestner nennt. Lea Nüsgen will bis mindestens April mit "Tartes und Törtchen" das Café beleben. Als sogenanntes "Pop-up-Café". Zuvor gab es viel Stillstand, viele Reibereien. Letzter Betreiber war der Caterer "Sternzeit": Vor fünf Jahren übernahm er und nannte das Café nach dem Architekten der Kunsthalle "Johnson’s". Davor war 21 Jahre lang "Schäfers Café" etabliert und beliebt, doch...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema