- © Christian Mathiesen
| © Christian Mathiesen

NW Plus Logo Bielefeld Polizeieinsatz: Großfamilie behindert Notärzte massiv - Straße gesperrt, Klinikum überwacht

Außergewöhnliche Szenen spielten sich am Donnerstagnachmittag im Bielefelder Osten ab - die Polizei patrouillierte bis in die Nacht.

Jürgen Mahncke

Bielefeld. Außergewöhnliche Szenen am Donnerstagnachmittag in Bielefeld: Bei einem Notfalleinsatz des Rettungsdienstes haben mehr als 60 Personen die Mediziner auf offener Straße so bedrängt, dass die Polizei ausrücken musste. Der Verkehr kam zum Erliegen, 40 Personen erhielten Platzverweise - und die Polizei fährt nun bis in die Abendstunden quasi Patrouille vorm Klinikum Bielefeld, um einen womöglichen Sturm der Intensivstation zu verhindern. Ursprung der Eskalation war ein internistischer Notfall auf der Heeper Straße. Gegen 16...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group