Ausgerüstet mit dieser riesigen Plane mit dem Sennestädter Kerngebiet, die von Stadtteilmanagerin Stefanie Strunk (v. l.), Magdalena Chowdry (Bauamt) und Citymanager Alexander Bethke vor dem Sennestadthaus hochgehalten wird, geht's jetzt durch die Wohnbezirke, um Bürgermeinungen zu sammeln. - © Foto: Andreas Zobe/NW
Ausgerüstet mit dieser riesigen Plane mit dem Sennestädter Kerngebiet, die von Stadtteilmanagerin Stefanie Strunk (v. l.), Magdalena Chowdry (Bauamt) und Citymanager Alexander Bethke vor dem Sennestadthaus hochgehalten wird, geht's jetzt durch die Wohnbezirke, um Bürgermeinungen zu sammeln. | © Foto: Andreas Zobe/NW

NW Plus Logo Bielefeld Aufbruch in den Bielefelder Stadtteilen

In Baumheide und in Sennestadt starten neue Stadtteilmanager. Sie wollen die Stadtteile zusammen mit den Bürgern verbessern. Aber wie?

Silke Kröger

Bielefeld. Über die Köpfe der Bürger hinweg planen und sanieren - das soll es in den Stadtteilen nicht geben. Jedenfalls nicht in den Stadtumbau-Gebieten. In Baumheide und Sennestadt eröffnen neue Stadtteilbüros mit Stadtteilmanagern, in Sennestadt gibt's sogar einen Citymanager. Gemeinsames Ziel: das Leben in Stadtteilen und Wohngebieten verbessern, die Stadtbezirke modernisieren und zukunftsfähig machen. Zusammen mit den Anwohnern. "Nicht jedes Ladenlokal wird wieder ein Laden" In Sennestadt beginnt jetzt Bielefelds erster und einziger Citymanager mit seiner Arbeit...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group