NW Plus Logo Bielefeld "Corona-Party": Bielefelder Eltern empört über rappelvolle Schulbusse

"MoBiel setzt die Gesundheit von Fahrgästen massiv aufs Spiel": Das sagen nw.de-User. Busse seien "unerträglich überfüllt". MoBiel reagiert auf die schweren Vorwürfe.

Kurt Ehmke

Bielefeld. Schülertransport und Corona-Prävention – wer einmal in einem Schulbus saß oder stand, ahnt, dass die Pandemie und die Schülerscharen nicht gut zueinander passen. Rappelvolle Busse lassen Mindestabstände nicht zu. Trotz Maskenpflicht beschleicht viele ein ungutes Gefühl. Eltern und andere melden sich bei der NW und zeigen sich empört. So wie Martin Hunger-Schaper. Er beklagt, dass Bus 135 „seit Schulbeginn morgens in unerträglicher Weise überfüllt ist“. Ein Begriff wie Mindestabstand werde „zum Hohn für alle Fahrgäste“...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar
Nur für kurze Zeit

Ein Jahr NW+ lesen
und 40 % sparen

118,80 € 69 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

realisiert durch evolver group