Der dichte Rauch aus der brennenden Papierpresse dringt bereits an der Zimmerstraße ins Freie. Unten im Untergeschoss hatten die Einsatzkräfte "Null Sicht". - © Mike-Dennis Müller / www.mdm.photo
Der dichte Rauch aus der brennenden Papierpresse dringt bereits an der Zimmerstraße ins Freie. Unten im Untergeschoss hatten die Einsatzkräfte "Null Sicht". | © Mike-Dennis Müller / www.mdm.photo

NW Plus Logo Bielefeld Warum der Loom-Alarm so lange schallte

Bielefelder zeigen Unverständnis nach dem Feuer an der Zimmerstraße: Die Durchsage war weit zu hören und bis spät abends. Dabei war die Evakuierung längst beendet.

Jens Reichenbach

Bielefeld. Ein Feuer in einem Einkaufszentrum wie dem Bielefelder Loom ist eine der gefährlichsten Szenarien, die sich die Feuerwehr vorstellen kann: Unübersichtliche Gänge und Flure, viele Geschäfte, offene Stockwerke und unzählige Verbindungen, durch die Flammen und Rauch jederzeit dringen können. Entsprechend schnell eilten die Brandbekämpfer am Mittwochabend zur Zimmerstraße, wo die Mitarbeiter per Handfeuermelder einen Brand im Untergeschoss gemeldet hatten...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group