Arbeiterwohlfahrt trotzt Corona mit Podcast

"Tonspur Ehrenamt" heißt das neue Format. Es könnte auch für junge Frauen und Männer cool sein. Die Kreisverbände Bielefeld und Gütersloh kooperieren.

von Sylvia Tetmeyer

Bielefeld/Gütersloh. "Wir wollen neue Zielgruppen erreichen", erläutert Kirsten Hopster, Vorstandsvorsitzende des AWO-Kreisverbandes Bielefeld. "Damit können wir Corona noch etwas Gutes abtrotzen." Die Idee für das Projekt ist in Zusammenarbeit mit dem Kreisverband Gütersloh entstanden. "Tonspur Ehrenamt" heißt der Podcast. "Das Ehrenamt ist traditionell mit der AWO verwurzelt", sagt Richildis Wälter, Leiterin soziale Hilfen. Ab Anfang nächster Woche wird der Padcast auf Plattformen wie Anchor FM, Soundcloud und Spotify veröffentlicht - außerdem auf der Homepage der Arbeiterwohlfahrt.