Die Universität und die Fachhochschulen bilden für die CDU die Basis, Bielefeld bis zum Jahr 2050 zu einer weithin angesehenen  Wissenschaftsstadt zu machen. Nach einem Wahlsieg im September sollen dafür die Grundlagen geschaffen werden. - © Sarah Jonek
Die Universität und die Fachhochschulen bilden für die CDU die Basis, Bielefeld bis zum Jahr 2050 zu einer weithin angesehenen  Wissenschaftsstadt zu machen. Nach einem Wahlsieg im September sollen dafür die Grundlagen geschaffen werden. | © Sarah Jonek

NW Plus Logo Bielefeld Eine CDU-Mehrheit in Bielefeld würde ungeliebten Jahnplatz-Umbau stoppen

Union verabschiedet 41-seitiges Kommunalwahlprogramm. Bielefeld soll bis 2050 zur Wissenschaftsstadt werden. Kontroverse Diskussion um Weiterbau der Stadtbahnlinie 1.

Susanne Lahr

Bielefeld. Knackig sind die Schlussworte des Kreisvorsitzenden Andreas Rüther nach zweieinhalb Stunden Debatte über das Kommunalwahlprogramm der Bielefelder CDU: "Wir haben die besseren Inhalte, den besseren Oberbürgermeister-Kandidaten. Packen wir es an, ab heute geht die Arbeit los!" Applaus von den 103 Mitgliedern, die zuvor das 41-seitige Programm, von ihnen noch einmal an vielen Stellen feinjustiert, verabschiedet haben. Damit soll es gelingen, die Wähler am 13. September zu überzeugen, nach zwei verlorenen Wahlen die stärkste Ratsfraktion zu werden und ...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group