Die Anzahl der Online-Beratungen beim Frauennotruf ist gestiegen. - © Pixabay
Die Anzahl der Online-Beratungen beim Frauennotruf ist gestiegen. | © Pixabay

NW Plus Logo Bielefeld Frauennotruf: Darum gab's nach dem Lockdown kaum Anfragen

In der Corona-Zeit sind die digitalen Kontakte allerdings gestiegen.

Ariane Mönikes

Bielefeld. Jede siebte Frau erlebt einmal in ihrem Leben sexualisierte Gewalt. Hilfe bietet der Frauennotruf, seit 35 Jahren Anlaufstelle in Bielefeld für Betroffene. Während der Corona-Pandemie sei vor allem die Anzahl der Online-Beratungen in die Höhe geschnellt, sagt Mitarbeiterin Magdalene Sadura. „Wir sind froh, dass wir damit 2019 an den Start gegangen sind", erklärt sie. Vergangenes Jahr war diese Beratungsform – für zunächst drei Jahre als Projekt angelegt – ans Laufen gekommen...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group