0
David Soll vom Bielefelder DRK in Gütersloh bei einer Corona-Testung in einem ehemaligen Hangar der RAF, Flugplatz Gütersloh - © Andreas Frücht
David Soll vom Bielefelder DRK in Gütersloh bei einer Corona-Testung in einem ehemaligen Hangar der RAF, Flugplatz Gütersloh | © Andreas Frücht

Bielefeld Junger Bielefelder hilft im Epizentrum der Pandemie

David Soll hilft ehrenamtlich im Corona-Test-Zentrum in Gütersloh. So läuft der Tag für den Schüler im Hangar am Gütersloher Flughafen ab.

Mareike Köstermeyer
13.07.2020 | Stand 13.07.2020, 09:28 Uhr

Bielefeld. Als das erste Auto in die Dokumentationsbox einrollt, ist David Soll noch etwas nervös. Zuerst müssen die Personen, die sich auf das Coronavirus testen lassen wollen, ihre Ausweise herausgeben. Soll und sein Kollege Cedrik Cubick notieren Namen und Adressen und fragen die Telefonnummer ab. Sobald alle Formulare ausgefüllt sind, bekommen die Personen im Auto ihre Unterlagen zurück - und ein Corona-Teststäbchen. Dann können sie weiter zur Probenentnahme fahren.

realisiert durch evolver group