Es dampft auf dem Jahnplatz: Aus Rohren, teils aus Gullys steigt der Dampf auf, mit dem der Harz in den Kanälen gehärtet wird. - © Foto: Andreas Zobe/NW
Es dampft auf dem Jahnplatz: Aus Rohren, teils aus Gullys steigt der Dampf auf, mit dem der Harz in den Kanälen gehärtet wird. | © Foto: Andreas Zobe/NW

NW Plus Logo Bielefeld Imposant: Aus dem Bielefelder Jahnplatz steigt jetzt Dampf auf

Schläuche, Harz und Roboter kommen auf der Mammutbaustelle jetzt zum Einsatz - und am Freitag steht eine wegweisende Entscheidung an.

Joachim Uthmann

Bielefeld. Aus Gullys und Rohren steigt Dampf auf. Auf dem Jahnplatz wird unterirdisch der Kanal saniert – mit Schläuchen, Harz und heißer Luft. Alles muss schnell gehen. Am 1. Juli soll der eigentliche Umbau des zentralen Knotens starten. Noch ist der Auftrag nicht vergeben. Die Opposition könnte ihn blockieren. Mit einem Grundsatzbeschluss will die Paprika-Mehrheit das im Stadtrat am Freitag aber verhindern. Seit Monaten buddeln die Stadtwerke auf dem Platz, um Leitungen neu zu verlegen und das Baufeld frei zu machen. Jetzt nimmt sich der Umweltbetrieb die Kanäle vor...

realisiert durch evolver group