Maria Bores (r.), Einrichtungsleiterin im Haus Laurentius, bekommt von Martin Bonse (v. l.), Thomas Krause und Romy Mamerow die letzten 200 Exemplare der Österlichen Grüße der Christkönig-Gemeinde überreicht. - © Sarah Jonek
Maria Bores (r.), Einrichtungsleiterin im Haus Laurentius, bekommt von Martin Bonse (v. l.), Thomas Krause und Romy Mamerow die letzten 200 Exemplare der Österlichen Grüße der Christkönig-Gemeinde überreicht. | © Sarah Jonek

NW Plus Logo Bielefeld Bielefelder Kirchen setzen zu Ostern auf Radio und Livestream

Video-Botschaften, Audio-Gottesdienste und gesegnete Palmwedel für Zuhause. An den Feiertagen müssen die Kirchenbänke leer bleiben. Doch die katholische und evangelische Kirche haben sich viel einfallen lassen.

Mareike Köstermeyer

Bielefeld. Es ist das wichtigste christliche Fest im ganzen Kirchenjahr. Ostern steht vor der Tür und die Bielefelder Kirchengemeinden haben Gewissheit, dass die kommenden Feiertage wegen der noch immer geltenden Vorsichtsmaßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus nicht wie gewohnt stattfinden können. Doch sowohl die katholischen als auch die evangelischen Kirchengemeinden in Bielefeld haben Wege gefunden, ihre Mitglieder über die Osterfeiertage zu erreichen. Entweder per Radio-Gottesdienst, Live-Stream oder per Brief...

realisiert durch evolver group