Mila (5) hat die Zeit zuhause genutzt und im Hinterhof Fahrradfahren gelernt, auf dem altes Pumuckl-Rad ihres Papas. - © Felix Boche
Mila (5) hat die Zeit zuhause genutzt und im Hinterhof Fahrradfahren gelernt, auf dem altes Pumuckl-Rad ihres Papas. | © Felix Boche

NW Plus Logo Bielefeld schreibt Tagebuch (6) "Jede Krise bietet auch Chancen" - für Mila (5), einen Touristiker und eine Hochschule

Die Corona-Krise beschäftigt gerade alle. Welche Gedanken gehen den Menschen durch den Kopf? Stillstand und rasantes Tempo, Lebensfreude, Dankbarkeit und Existenzangst – die heutigen Beiträge zeigen, wie komplex die Situation aktuell ist.

Heidi Hagen-Pekdemir
Ivonne Michel

Ariane Mönikes

Bielefeld. Das Coronavirus bestimmt derzeit unseren Alltag. Die vielen Geschichten rund um unser Leben mit dem Virus fasst die NW-Lokalredaktion in Bielefeld in dieser täglichen Rubrik zusammen. Heute erzählen eine Fünfjährige, ein Friseur, zwei Inhaber eines Kosmetikstudios, ein Touristik-Riese und der Prorektor der FH des Mittelstandes, wie sie die Krise meistern. Das Mädchen: Spontan das Fahrradfahren gelernt (Die Eltern haben hier beim Aufschreiben ein bisschen geholfen...

realisiert durch evolver group