In den Pro-Werk-Werkstätten ruht wegen des Corona-Virus seit Wochenanfang die Produktion. - © Bethel/ Christian Weische
In den Pro-Werk-Werkstätten ruht wegen des Corona-Virus seit Wochenanfang die Produktion. | © Bethel/ Christian Weische

NW Plus Logo Bielefeld Coronavirus: In Bethel stoppt das öffentliche Leben

Schon für Menschen ohne Behinderungen sind die vielen Einschränkungen durch die Coronakrise und der Verzicht auf soziale Kontakte ein großes Problem. Für Menschen mit Handicap ist es noch schwerer.

Silke Kröger

Bethel. Die Vorgabe der Landesregierung, alle Werkstattangebote für Menschen mit Behinderungen zu schließen, hat in Bethel für viel Wirbel gesorgt: Denn diese Frauen und Männer können ja nicht wie die Gesunden einfach zu Hause bleiben und dort im Homeoffice weiterarbeiten. Das geht weder aufgrund ihrer Tätigkeiten in den Werkstätten mit ihren insgesamt 2.400 Plätzen bielefeldweit – von der Industrieproduktion bis zum Einsatz in Garten- und Landschaftspflege –, noch aufgrund ihrer verschiedenen Handicaps...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group