0
Energetisch setzen die Planer bei der  Christuskirche auf eine gute Dämmung, Erdwärme und Sonnenenergie. - © Mike-Dennis Müller / www.mdm.photo
Energetisch setzen die Planer bei der  Christuskirche auf eine gute Dämmung, Erdwärme und Sonnenenergie. | © Mike-Dennis Müller / www.mdm.photo

Bielefeld Erdwärme für die Senner Christuskirche

Das entwidmete Gotteshaus ist wohl die einzige Kirche, die mit dieser Energieform geheizt wird. In diesem Jahr beginnen die Bauarbeiten.

Silke Kröger
15.02.2020 | Stand 15.02.2020, 12:45 Uhr

Senne. Das ist für Senne - und wohl für ganz Bielefeld - ein absolutes Novum: ein Kirchengebäude, das mit Erdwärme geheizt wird. Der Senner Architekt Ben Hocini, den die Stiftung Möllerstift mit den Planungen für den Umbau beauftragt hat, stellte jetzt diesen neuesten Stand der Bezirkspolitik vor. Darüber hinaus will Hocini auch den Strom umweltfreundlich erzeugen lassen. Und die Kirche rundum warm einpacken.

realisiert durch evolver group