0
Hiltrud Böcker-Lönnendonker legt ein kenntnisreiches Porträt von Sophie Crüwell vor. Foto: J.Dieckmann - © Joerg Dieckmann
Hiltrud Böcker-Lönnendonker legt ein kenntnisreiches Porträt von Sophie Crüwell vor. Foto: J.Dieckmann | © Joerg Dieckmann

Bielefeld Buch über Bielefelder Sängerin von Weltruhm

Hiltrud Böcker-Lönnendonker (84) legt ihr facettenreiches Porträt der „berühmtesten Bielefelderin“ Sophie Crüwell vor.

Heike Krüger
14.02.2020 | Stand 13.02.2020, 21:16 Uhr

Bielefeld. Viele Jahre hat die Bielefelder Kommunalpolitikerin Hiltrud Böcker-Lönnendonker (84) der Erforschung „der wohl berühmtesten Tochter der Stadt“ gewidmet – Sophie Crüwell (1826-1907), zu internationalem Ruhm gekommene Opernsängerin mit großartiger, nuancenreicher Stimme. Nun hat die pensionierte Schulleiterin ihre akribische Recherche, umfangreiche Fachlektüre und die Reisen an die Schauplätze des Lebens der „Cruvelli“ mit einem gut 190-seitigen Buch gekrönt. Die Biografie „Sophie Crüwell – Königin der Pariser Oper“ ist soeben im Verlag für Regionalgeschichte erschienen und ab sofort für 19 Euro im Buchhandel erhältlich.

realisiert durch evolver group