Auf geht's: Eine Testfahrt zeigt, dass der neue Scooter ein flotter Starter ist. - © Peter Unger
Auf geht's: Eine Testfahrt zeigt, dass der neue Scooter ein flotter Starter ist. | © Peter Unger

NW Plus Logo Bielefeld Bielefeld bekommt 520 neue E-Scooter

Vieles ist neu: Von der Handyladeschale über den Heckantrieb, die größeren Reifen, die bessere Federung, stärkere Bremsen und einen robusteren Ständer. Wer erstmals aufsteigt, sollte vorsichtig sein.

Kurt Ehmke

Bielefeld. Da ist er, der neue E-Scooter, der ab 1. März auf Bielefelds Straßen herumdüsen soll. Er ist schwer geworden (gut 26 Kilo), hat laut Volkan Uludasdemir von Anbieter "Tier Mobility" ein helleres Licht, ist nun bei breiteren und größeren 12-Zoll-Vollgummireifen angekommen, hat eine breitere Aufstellfläche für die Füße, hat jetzt Heckantrieb, soll besser gefedert sein, beschleunigt besser, soll im Akku dank 48 Volt (statt 36 Volt) stabiler sein, hat einen robusteren Ständer bekommen und meldet sich bei der Zentrale, wenn er umgefallen ist...

realisiert durch evolver group