0
Nach sieben Jahren schließt Tanja Indermark ihr Geschäft. - © Oliver Krato
Nach sieben Jahren schließt Tanja Indermark ihr Geschäft. | © Oliver Krato

Bielefeld Diese Unternehmerin bricht ein Tabu und spricht über ihre Depression

Die Bielefelderin Tanja Indermark kämpft seit Jahren mit und gegen ihre schwere Krankheit. Sie erzählt, warum sie ihr Dessous-Geschäft bald aufgeben muss.

Heidi Hagen-Pekdemir
25.01.2020 | Stand 26.01.2020, 10:17 Uhr

Bielefeld. "Irgendwann hat man dann keine Lust mehr - auch nicht aufs Leben." Tanja Indermark will reden, offen über ihre Krankheit sprechen, die viele am liebsten totschweigen. Die 50-Jährige leidet an Depressionen. In einem Ausmaß, das sie dazu zwingt, demnächst ihr Geschäft aufzugeben. Mit ihrer Geschichte möchte sie andere Betroffene und deren Angehörige ermutigen, sich zu einem Leiden zu bekennen, das immer noch als Tabu gilt. "Man muss sich damit nicht verstecken", betont Indermark in einem ersten Gespräch mit der Neuen Westfälischen.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group