Betriebe berichten, dass viele Bewerber ohne jegliche Vorbereitung in die Vorstellungsgespräche gingen. - © Jeanette Dietl - stock.adobe.com
Betriebe berichten, dass viele Bewerber ohne jegliche Vorbereitung in die Vorstellungsgespräche gingen. | © Jeanette Dietl - stock.adobe.com

NW Plus Logo Bielefeld Bielefelder Handwerker packen aus: So dreist sind die Bewerber heute

Bielefelder Betriebe geben Einblicke in ihre "abentuerlichen Bewerbungsgespräche" und in ihre Sorgen, guten Nachwuchs zu finden

Ingo Kalischek Ingo Kalischek

Bielefeld. Betriebe in der Stadt berichten von erschreckenden Bewerbungsgesprächen und völlig unvorbereiteten Kandidaten. Deshalb müssten die Firmen immer wieder Bewerber ablehnen, obwohl sie die in Zeiten des Fachkräftemangels eigentlich dringend bräuchten. Karin F. (Name geändert) führt ein kleines Bielefelder Handwerksunternehmen. Bewerbungsgespräche habe sie schon mehrfach abbrechen müssen. Auf die Frage „Was interessiert Sie an dem Beruf?" habe ein Bewerber geantwortet: „Eigentlich interessiert mich nur meine Playstation. Vor der sitze ich den ganzen Tag...

realisiert durch evolver group