0
- © Symbolbild: Picture Alliance
| © Symbolbild: Picture Alliance

Bielefeld Bewaffnete Räuber stürmen Bielefelder Supermarkt - Angestellte und Kunden bedroht

Kurz vor Ladenschluss überfielen am Samstagabend zwei Vermummte ein Geschäft am Bültmannshof. Sie drohten mit Pistole und Messer. Die Polizei veröffentlicht eine Täterbeschreibung.

Stefan Becker
02.12.2019 | Stand 02.12.2019, 12:31 Uhr

Bielefeld. Zwei Räuber haben am Samstag, 30.11.2019, einen Supermarkt in der Fußgängerzone Bültmannshof überfallen. Das Duo bedrohte neben einem Kassierer auch anwesende Kunden. Fußgängerzone Bültmannshof am Samstagabend gegen 19:50 Uhr: Um kurz vor Ladenschluss stürmten zwei bewaffnete Täter in den Supermarkt an der Kurt-Schumacher-Straße. Mit einer Schusswaffe bedrohte der eine Räuber einen jungen Kassierer. Sein Komplize signalisierte mit einem Messer den an der Kasse wartenden Kunden, dass sie ihm den Weg frei machen sollen. Kampf um die Kasse Die Kunden wichen vor dem bewaffneten Angreifer zurück. Der Mann nahm sich laut Polizeibericht zwei Flaschen Wodka aus einem Regal und kehrte zur Kasse zurück. Dort hatte der Täter mit der Pistole den Kassierer mehrfach aufgefordert, die Kasse zu öffnen. Schließlich riss der Mann mit der Pistole die Geldkassette der Kasse aus ihrer Arretierung. Mit Bargeld und den beiden Wodkaflaschen als Beute liefen die beiden Räuber aus dem Geschäft. Wie die Zeugen des Überfalls aussagten, führte der Fluchtweg der beiden Männer durch die kleine Fußgängerzone in Richtung eines Restaurants. Anschließend liefen sie an dem angrenzenden Teich vorbei in den dortigen Park. Beschreibung der Tatverdächtigen: Der Mann mit der Pistole war circa 15 bis 20 Jahre alt und 180 cm groß. Er hatte eine athletische, muskulöse Statur. Er trug eine schwarze Jacke und hatte die Kapuze aufgesetzt. Unter der Kapuze trug er eine schwarze Mütze und ein schwarzes Tuch über Mund und Augen. Er hatte eine auffällige braune Augenfärbung. Der Mann mit dem Messer war ebenfalls circa 15 bis 20 Jahre alt und sehr schlank. Er trug eine beige Jacke mit leicht grüner Einfärbung. Unter der aufgesetzten Kapuze trug er eine Mütze und ein gemustertes Schlauchtuch im Gesicht. Seine Augenfarbe war blau. Das Kriminalkommissariat 14 bittet um telefonische Hinweise zu den beiden Räubern unter der Rufnummer 0521 / 545-0.

realisiert durch evolver group