0
Lange angestanden: Rita Wandelbein und Karin Tornowski hatten Glück. Sie haben noch Karten gekriegt. - © DENNIS ANGENENDT - 2019
Lange angestanden: Rita Wandelbein und Karin Tornowski hatten Glück. Sie haben noch Karten gekriegt. | © DENNIS ANGENENDT - 2019

Bielefeld Lange Warteschlange für Bielefelder "Wilsberg"-Tickets im Cinemaxx

Etwa 70 Fans der Serie "Wilsberg" standen in der Schlange vor den Kinokassen. Doch die besten Karten waren schon vergeben

Anastasia von Fugler
14.10.2019 | Stand 14.10.2019, 19:43 Uhr

Bielefeld. Eine ganze Stunde lang standen Barbara und Reinhold Haupt draußen vor den verschlossenen Türen des Cinemaxx. Dafür war das Ehepaar auch als erstes am Verkaufsschalter und konnte vier von den ersehnten Karten für die ZDF-Kultserie "Wilsberg" ergattern. Zwei Karten mehr, denn die Arbeitskollegin wollte noch welche haben, meint Barbara Haupt. "Was? Eigentlich war doch die eine Karte für unsere Enkelin", sagt der Ehemann. Egal, das wird später entschieden - Hauptsache die beiden haben jetzt Plätze für die erstmalige Serienvorführung am 16. Dezember. Zweite Folge kommt erst Anfang 2020 ins Fernsehen Zwei Folgen der Wilsberg-Serie wurden im vergangenen Jahr in Bielefeld gedreht. Die erste Folge "Ins Gesicht geschrieben" wird am 2. November im ZDF ausgestrahlt, die zweite Folge "Bielefeld 23" kommt anschließend erst Anfang 2020 ins Fernsehen. Um nicht so lange darauf warten zu müssen, gab es nun für 1000 Bielefelder die Möglichkeit, Karten im Vorverkauf zu bekommen. Gleich drei Kinosäle sind, laut Kinobetreibern, dafür vorgesehen. Zwei Kartenschalter mussten für die Menschenmenge, die sich vor der Tür versammelt hatte, aufgemacht werden. Die Haupts bekamen noch Plätze im ersten Kinosaal, aber nicht unbedingt die besten Plätze. Gerne hätten sie weiter vorne gesessen, um die Schauspieler, die nach der Filmvorführung live vor Ort sind, besser zu sehen. Diese Plätze jedoch waren schon online verbucht. Online buchen war ihnen aber zu riskant. "Dann läuft das wieder so wie beim Ticketkauf 'Arminia gegen Schalke': Der Server ist überlastet und stürzt ab", sagt Reinhold Haupt. "Am Ende hat man dann gar nichts." Noch etwa 200 Karten stehen zum Verkauf Barbara Haupt ist ein riesen Fan der Serie. Sie hat die Dreharbeiten im vergangenen Jahr intensiv mit verfolgt. Sie war unter andrem bei den Filmaufnahmen auf der Sparrenburg dabei: "Es ist schon bewundernswert, wie viel Ausdauer die Schauspieler haben. Eine Szene wird manchmal bis zu acht mal gedreht." Auch habe sie bereits mit "Overbeck" und "Ekki" sprechen können. "Overbeck ist etwas trottelig, aber das mag ich so an ihm", sagt Haupt. Aktuell sind noch 200 weitere Tickets für die Vorstellung um 20.15 Uhr im dritten Kinosaal an der Kasse oder online erhältlich.

realisiert durch evolver group