Im Grünen Würfel soll ein Jugendangebot entstehen. Die Politik streitet, wie man mit der dortigen Drogenszene umgehen soll. - © Christian Geisler
Im Grünen Würfel soll ein Jugendangebot entstehen. Die Politik streitet, wie man mit der dortigen Drogenszene umgehen soll.
| © Christian Geisler

Bielefeld Grüner Würfel: Neuer Streit um Umgang mit Drogenszene entfacht

Der Vorschlag eines offenen Jugendangebots auf dem Kesselbrink stößt in der Politik auf Zustimmung. Doch der Start verzögert sich, weil es ein neues Konfliktthema gibt.

Ingo Kalischek

Bielefeld. Die Pläne für eine Belebung des Kesselbrinks nahmen zuletzt mächtig Fahrt auf. Am liebsten würde die Stadt sofort damit beginnen, aus dem Grünen Würfel einen Ort der Jugend zu machen. Doch jetzt schreitet die Politik ein – und tritt auf die Bremse. Der für Anfang November angepeilte Start ist verschoben. Allen voran die CDU sieht aktuell viele offene Fragen. Deshalb haben die Mitglieder des Sozialausschusses am Dienstag entschieden, das Thema in einer Sondersitzung am 12. November noch einmal zu diskutieren...

realisiert durch evolver group