0
Der 28-Jährige musste dem silbernen Kleinwagen ausweichen und stürzte. Die Fahrerin fuhr weiter und tankte lieber ihren Wagen. - © Symbolfoto: picture alliance / dpa
Der 28-Jährige musste dem silbernen Kleinwagen ausweichen und stürzte. Die Fahrerin fuhr weiter und tankte lieber ihren Wagen. | © Symbolfoto: picture alliance / dpa

Bielefeld Autofahrerin fährt über Radweg, lässt Gestürzten liegen - und geht tanken

Fahrerflucht: Die Polizei sucht eine blonde Frau, die an der Jöllenbecker Straße den Sturz eines Radler verursacht haben soll

Jens Reichenbach
10.10.2019 | Stand 10.10.2019, 12:34 Uhr

Bielefeld. Die Polizei sucht aktuell eine Frau, die mit ihrem Auto über den Radweg an der Jöllenbecker Straße gefahren sein soll. Dadurch hatte sie einen Radfahrer zum Ausweichen gezwungen, der anschließend stürzte und sich dabei verletzte. Wie die Polizei mitteilte, war der 28-jährige Radler gegen 14 Uhr stadteinwärts auf dem rechten Radweg unterwegs. Kurz vor der Zufahrt zu einer Tankstelle (nahe Bremer Straße) musste er stark bremsen, weil ein Auto quer vor ihm über den Radweg auf das Tankstellengelände gefahren sei. Die Gesuchte ist blond und fuhr einen silbernen Kleinwagen Der Bielefelder stürzte daraufhin und zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Die Autofahrerin setzte ihre Fahrt unvermittelt fort und tankte. Den Radler ließ sie einfach liegen. Die Gesuchte hat mittellange, blonde Haare und fuhr einen silbernen Kleinwagen mit Bielefelder Kennzeichen. Sie war vor dem Beinahe-Zusammenstoß noch von der Bremer Straße in die Jöllenbecker Straße abgebogen. Die Ermittler des Verkehrskommissariats 1 bitten die Frau und mögliche Zeugen um Kontaktaufnahme unter Tel. (05 21) 54 50.

realisiert durch evolver group