0
Weiterfahrt untersagt: Der Fahrer hatte beim Aussteigen Gleichgewichtsprobleme und lallte die Polizisten an. - © Symbolfoto: Pixabay Creative Commons
Weiterfahrt untersagt: Der Fahrer hatte beim Aussteigen Gleichgewichtsprobleme und lallte die Polizisten an. | © Symbolfoto: Pixabay Creative Commons

Bielefeld Betrunkener Lkw-Fahrer lallt und torkelt bei Polizeikontrolle

Zeuge beobachtet auffälligen Berufskraftfahrer am Steuer / Führerschein sichergestellt

Jens Reichenbach
09.10.2019 | Stand 09.10.2019, 17:03 Uhr

Bielefeld-Senne. Ein aufmerksamer Zeuge bemerkte am Montag um 12.30 Uhr einen offenbar stark betrunkenen Lkw-Fahrer und verständigte deshalb die Polizei. Der Zeuge (40) machte die herbeigeeilten Beamten an der Wilhelmsdorfer Straße auf den Betrunkenen aufmerksam, der auf einem Firmengelände bei laufendem Motor darauf wartete, seine Ware abladen zu können. Als ihn die Polizisten aufforderten auszusteigen, hatte der 52-jährige Mann aus Selm erhebliche Gleichgewichtsprobleme. Dann lallte er die Beamten an, dass er das Fahrzeug nicht gefahren sei. Er will lediglich im Lkw gesessen und darauf gewartet haben, abladen zu können. Alkoholtest bringt erheblichen Promillewert zutage Der Zeuge hatte den Mann jedoch dabei beobachtet, wie er den Lkw gefahren hatte. Auch der Alkoholtest deutete auf einen erheblichen Alkoholkonsum hin, heißt es von der Polizei. Die Beamten stellten den Führerschein sowie die Fahrerkarte des 52-Jährigen sicher und nahmen ihn zur Blutabnahme mit. Sie erstatteten Anzeige gegen ihn wegen Trunkenheit im Verkehr.

realisiert durch evolver group