Die Hundemeute einer solchen Schleppjagd soll am Sonntag auf den Labrador einer Spaziergängerin losgegangen sein. Der Hund wurde dabei schwer verletzt, die Halterin wurde in die Wade gebissen. - © Barbara Franke
Die Hundemeute einer solchen Schleppjagd soll am Sonntag auf den Labrador einer Spaziergängerin losgegangen sein. Der Hund wurde dabei schwer verletzt, die Halterin wurde in die Wade gebissen. | © Barbara Franke

Bielefeld Beißvorfall bei Bielefelder Schleppjagd: Hundemeute verletzt Frau und Labrador

Stundenlange Operation notwendig. Ärzte zählen zehn zum Teil tiefe Bisswunden

Jens Reichenbach

Bielefeld-Sennestadt. Seit Sonntagmittag bangt ein Bielefelder Ehepaar um das Leben ihres vierjährigen Labradors Joe. Simone Fürst war mit Joe im Sennestädter Wald unterwegs, als sie plötzlich mit einer Meute Jagdhunden konfrontiert war. Ihr zufolge kam es zu einer wilden Beißerei. Was genau dazu geführt hatte, ist aktuell Bestandteil polizeilicher Ermittlungen. Sicher ist: Die Ärzte der Tierklinik kämpften in einer stundenlangen OP um das Leben des Tieres...

realisiert durch evolver group