0
Jobst Brockmeyer steht inmitten seiner schon mannshohen Blumen - und die wachsen noch munter weiter.  - © Sylvia Tetmeyer
Jobst Brockmeyer steht inmitten seiner schon mannshohen Blumen - und die wachsen noch munter weiter.  | © Sylvia Tetmeyer

Bielefeld Bielefelder Pionier pflanzt gelbe Riesenblumen für den Klimaschutz

Die Blumen liefern reichlich Nahrung für Bienen, Hummeln und Schmetterlinge

Sylvia Tetmeyer
10.08.2019 | Stand 10.08.2019, 22:23 Uhr

Bielefeld. Am Rande des Feldes an der Theesener Straße befindet sich ein kleiner Hochsitz. „Von hier kann man sich die Blüten am besten anschauen", sagt Jobst Brockmeyer. Auf der 3,7 Hektar großen Fläche hatte der Landwirt ursprünglich Mais angebaut. Nun will er neue Wege gehen. Die aus Nordamerika stammende „Durchwachsene Silphie" gilt wegen ihrer großen Biomasseproduktion als Alternative.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG