Total verdreckt: Der Bielefelder Kesselbrink. - © Mike-Dennis Müller / www.mdm.photo
Total verdreckt: Der Bielefelder Kesselbrink. | © Mike-Dennis Müller / www.mdm.photo

Bielefeld Einkaufen auf dem Kesselbrink-Wochenmarkt macht keinen Spaß mehr

Der Markt endet jeden Samstag mit Müllbergen und Dreck

Mike-Dennis Müller
12.06.2019 | Stand 12.06.2019, 13:11 Uhr

Bielefeld. Ein Samstagmittag, 12 Uhr. Die Sonne scheint auf den Wochenmarkt am Kesselbrink. Es ist voll. Die frische Vielfalt, Probiermöglichkeiten, gar heiße Snacks für zwischendurch: Fast jeder wird hier fündig und könnte in Ruhe verweilen – wenn da nicht dieser Müll wäre. Fast überall sammelt er sich, zunehmend in Richtung Skater-Anlage wird es richtig matschig. Es mag daran liegen, dass Blumen und Pflanzen nicht viel Verpackung benötigen. Die ersten Meter auf dem Markt in Höhe des sogenannten Grünen Würfels lassen noch kaum erahnen, was wenige Stände weiter auf die Besucher zukommt. Auch die Hänger und Transporter mit Wurst und Käse oder Fisch fallen nicht negativ auf. Doch dann kommen sie, die Müllberge. Schon mitten auf dem Platz geht es los: haufenweise leere Kisten, ein Meer aus Folien und anderem Unrat. Plastiktüten verschiedener Farben werden vom Wind über die Wege getrieben, ähnlich den rollenden Steppengräsern in alten Western-Filmen. Wenige schriftliche Ermahnungen Herrschen auf dem Kesselbrink also Zustände wie im Wilden Westen? Die Zahlen widersprechen – und so tut es auch Christiane Krumbholz vom Ordnungsamt. Nur in wenigen Einzelfällen seien in den vergangen Jahren schriftliche Ermahnungen nötig gewesen – etwa wegen des Mülls. In Zahlen: jeweils drei 2016 und 2017, 2018 nicht mal eine einzige Geldbuße. Ein Gespräch mit dem zuständigen Marktmeister war nicht möglich. „Wir wollen, dass das Miteinander auf dem Markt gut funktioniert", erklärt Krumbholz auf Nachfrage der NW. Deshalb werde vor allem auf mündliche Ermahnungen gesetzt, wenn mal etwa schief laufe. Das Problem: Die Marktmeister sind nicht nur für einen Wochenmarkt zuständig und deshalb auch nicht durchgehend vor Ort. "Eine Person eröffnet überall die Märkte an einem Tag." Etwa vier Mal sei diese Kraft über den Samstagvormittag verteilt auf dem Kesselbrink, um nach dem Rechten zu schauen. Klare Vorschriften Die Vorschriften sind klar: Jegliche Waren und auch Abfälle müssen auf dem Standplatz des Händlers untergebracht werden. Nach dem Markt hat jeder seinen eigenen Müll selbst zu entsorgen, am besten wieder mitzunehmen. Aber auch die Müllcontainer auf dem Kesselbrink stehen zur Verfügung. Ganz klar nicht erlaubt sei etwa das Lagern von leeren Pappkartons auf den Sitzbänken nahe der Skateranlage – wie es aber immer wieder vorkommt. „Es ist natürlich klar, dass so ein Marktplatz am Ende nicht picobello hinterlassen wird", sagt Krumbholz. Deshalb ist in die Standgebühren der Händler bereits eingerechnet, dass der Umweltbetrieb jeden Samstag nach Ende des Marktes für Ordnung sorgt. „Wir haben sechs Mitarbeiter im Einsatz, die sich um alle Marktflächen kümmern, die samstags bewirtschaftet werden", erklärt Matthias Kalkreuter, Abteilungsleiter für Straßenreinigung und Winterdienst beim Umweltbetrieb. Einen Kubikmeter Abfall tragen diese Mitarbeiter allein auf dem Kesselbrink mit Besen zusammen, einen weiteren halben Kubikmeter bekommt die Kehrmaschine hier zusammen. Ein bis zwei Stunden lang sind die Mitarbeiter auf dem Kesselbrink beschäftigt. 90.000 Euro kostet die Marktreinigung über das Jahr gerechnet. So macht Einkaufen keinen Spaß Doch was nützt die gründlichste Endreinigung, wenn schon während des Betriebes die Müllberge so groß sind, dass das Einkaufen überhaupt keinen Spaß macht? Was, wenn Gurken von den aufgetürmten Bergen auf improvisierten Ständen dutzendweise auf den Boden fallen und von Kunden kaputt getreten werden? Muss das wirklich sein oder gibt es einfache Lösungen, dieses unangenehme Problem in den Griff zu bekommen? Wer sich über Müll auf dem Kesselbrink-Markt ärgert und wer einen Verstoß melden möchte, kann sich direkt an das Ordnungsamt richten, Tel. (05 21) 5 10.

realisiert durch evolver group